Katoffelroulade

Diese Beilage ist eine super Möglichkeit um Kartoffelbreireste zu „entsorgen“. Es funktioniert auch gut mit einem Erbsenpüree, es darf aber nicht zu flüssig sein.

Zutaten:

  • 1 Rolle frischer Blätterteig
  • 1 Ei
  • 6-8 EL. Kartoffelbrei
  • evtl. Salz, Peffer, Muskat
  • Fett für die Pfanne

Zubereitung:

  1. Den Blätterteig abrollen.
  2. Den kalten Kartoffelbrei abschmecken und das verquirlte Ei untermischen. Diese Masse jetzt auf dem Blätterteig verteilen.
  3. Den Blätterteig ca. 30 min. bei 180°C Umluft backen. Danach abkühlen lassen.
  4. Vor dem Servieren in einer Pfanne goldbraun anbraten.

Passt zu: Wildgerichten und auch sonst allem mit Soße 😉

Auf den Bilder wird die Erbsenpüreevariante gemacht.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Hänchen in Zwiebelsahnesoße

 

Zutaten:

  • 400g Hänchenbrust
  • Zwiebelsuppe aus 2-3 Zwiebeln
  • 1 Becher Sahne
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Eine Zwiebelsuppe kochen (z.B. die hier  aber mit weniger Flüssigkeit)
  2. Die Hänschenbrust dritteln und dann salzen und Pfeffern
  3. Beides in eine Auflaufform geben und die Sahne dazu geben.
  4. Bei Umluft und 180°C ca 45 min. Backen, wenn es zu dunkel wird mit Alufolie abdeken

Dazu passt: Reis, Nudeln

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Zwiebelsuppe

Zwiebelsuppe1

 

Zutaten:

  • 5 große Zwiebeln

  • 2 Lorbeerblätter

  • 750ml Brühe

  • ca. 200ml Weißwein

  • 3 Knoblauchzehen

  • Kräuter der Provence

  • Salz

  • Pfeffer

  • Oliven Öl

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und in halb ringe schneiden

  2. Knoblauch hacken

  3. Die Zwiebeln in dem Öl anbraten und zum Schluss den Knoblauch zugeben, das ganze mit der Brühe und dem Wein ablöschen.

  4. Das Lorbeerblatt zugeben und mit den Gewürzen abschmecken, jetzt für ca. 30 min. Köcheln lassen.

Tipp: Aufgewärmt wird die Suppe noch besser; Mit geriebenen Käse und Toast Würfel auf dem Teller bestreuen.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Rosinenbrot

Rezept:

Zutaten:

  • 1kg Weizenmehl
  • 500ml Milch
  • 100g Hefe
  • 500g Rosienen
  • 3 Löffel Zucker (je nach Geschmack evtl. mehr)
  • 100g Butter

Zubereitung:

  1. Hefe in lauwarmer Milch mit etwas Zucker verrühren
  2. Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Vertiefung hinein machen und dort die Hefe einfüllwn. Etwas mit Mehl bedecken und 15 min. ruhen lassen.
  3. Rosienen Waschen und auf ein Handtuch zum trocknen ausbreiten.
  4. Mich, Butter, und Zucker zu dem Teig zugeben und alles gut verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselboden leicht ablösen lässt. Jetzt 20 min. ruhen lassen.
  5. Die Rosinen einkneten, wenn der Teig zu klebrieg wird mit Mehl bestäuben. 15 min. ruhen lassen.
  6. Noch einmal gut durchkneten und den Teig in eine gefettete Backform geben, dort noch einmal 10 min. ruhen lassen.
  7. Bei 180°C in den vorgeheitzten Ofen für ca. 75 min. backen.

Schmeckt am besten nur mit Butter.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Chillis eingelegt

Die Chillis wurden gewaschen, abgetrocknet und die Stiele wurden entfernt.
Danach wurden sie mit einer Gabel angestochen und in ein  Einmachglas gegeben.
Nun wurde Essig, der zu gleichen Teilen mit Wasser und mit ca. 70g Salz pro Lieter Essig gemischt wird, kurz aufgekocht.
Dies wird über die Chillis geben, jetzt noch ca. 4Wochen ziehen lassen.

image

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Labskaus

Sieht zwar aus wie schon mal gegessen ist aber echt lecker, vorallem wenn es drausen kalt ist.

Rezept:

Zutaten:

  • 2 Zwiebeln
  • 400g Cornedbeef
  • 1kg Kartoffeln
  • 1/2 Glas rote Bete
  • Gewürzgurken nach belieben
  • 2 Lorbeerblätter
  • etwas Fett
  • Senf
  • Salz

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln mit den Lorbeerblättern kochen.
  2. Die Zwiebeln würfeln und anbraten, danach das Cornedbeef zugeben und solange erhitzen bis es zerfällt.
  3. Die kleingeschnittene rote Beete und Gewürzgurken zugeben
  4. Die Kartoffeln stampfen und mit der Fleischmasse mischen.
  5. Mit Gurkensaft, dem Saft der roten Beete, Senf und Salz abschmecken.

Dazu passt: Rollmops, Spiegelei

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)

Blätterteig gefüllt mit Spinat

Ein sehr leckers Gericht!

Rezept:

Zutaten:

  • 250g Spinat
  • eine Packung Schafskäse
  • eine Zwiebel
  • Öl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 500g Blätterteig
  • Salz
  • Peffer
  • Oregano
  • Thymian
  • Parmesan

Zubereitung:

  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und würfeln.
  2. Beides mit Öl anbraten, dann den Spinat zugeben.
  3. Den Schafskäse zerbröckeln und unter die heiße Füllung heben.
  4. Abschmecken.
  5. Die Füllung nach belieben in den BLätterteig wickeln, mit Parmesan bestreuen.
  6. Ca. 30min. bei 200°C Umluft backen (je nach gewählter Form) bis der Blätterteig goldbraun ist.

Dazu passt: Tzatziki

Schmeckt auch kalt sehr gut

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 6.0/6 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)

Semmelknödel

Rezepzt:

Zutaten:

  • 6 alte Brötchen
  • 1 Zweibel
  •  Milch
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersile

 Zubereitung:

  1. Die Brötchen ganz fein schneiden und mit der Milch verkneten (nicht zu feucht machen), das ganze gut durchziehen lassen
  2. Die Eier dazugen und wieder gut verkneten.
  3. Zwiebeln und Petersilie fein hacken
  4. Alles Zutaten gut verkneten, mit Salz und Peffer abschmecken und evtl. noch etwas Milch zugeben, der Teig darf nicht zu trocken werden.
  5. Knödel formen und im heißen Wasser ca 15-20min. kochen (wenn sie hoch kommen sind sie fast fertig)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Tzatziki (2 Varianten)

1.Variante 

Zutaten:

  • 1kg Quark
  • 250g Johgurt
  • 3-4 Knoblauchzehen (je nach Geschmack)
  • 1/2 Gurke
  • Salz
  • Peffer
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Knoblauch schählen und fein hacken.
  2. Knoblauch mit dem Quark und dem Johgurt mischen.
  3. Die Gurke reiben und die Streifen abtropfen lassen, danach mit der Quarkmasse vermischen und alles mit Salz, Peffer, und Zitronensaft abschmecken.
  4. Am besten übernacht im Kühlschrank ziehen lassen.

2.Variante

Zutaten:

  • 2 Becher Dickmilch
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 3-4 Knoblauchzehen (je nach Geschmack)
  • 1/2 Gurke
  • 1 El Olivenöl
  • 1 El Essig
  • Salz
  • Peffer
  • Priese Zucker

Zubereitung:

  1. Dickmilch 3-4 Stunden in einem Handtuch abtropfen lassen.
  2. Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Die Gurke reiben und die Streifen abtropfen lassen, mit Crème fraîche, Essig, Öl, dem Knoblauch und der Dickmilch mischen.
  4. Die Priese Zucekr zugeben und mit Salz und Peffer abschmecken.
  5. Am besten übernacht im Kühlschrank ziehen lassen.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)

Selbst gemachte Pommes

Rezept:

Zutaten:

  • 500g Kartoffeln
  • 1-2 EL Öl
  • Pommessalz

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und in Stifte schneiden, dann abspühlen.
  2. Nach dem abtrocknen in einen Schüssel geben und mit dem Salz und dem Öl vermengen.
  3. Auf ein Backblech mit Backpapier geben und so verteilen das die Umluft die Kartoffeln möglichst umströmen kann.
  4. Das ganze bei 200°C Umluft  30 – 40 min. Backen.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)